Freitag, 28. Januar 2011

Anleitung für einen Gugel

 Wenn man schon eine gut passende Gugel hat, kann man diese (bitte auf Links drehen) auf den Stoff legen und mit etwas Abstand nachzeichnen. Am Gesichtsausschnitt etwas mehr Stoff zugeben, da dort nachher der Stoff ca 2 cm nach innen geschlagen wird. Ganz wichtig ist natürlich den Stoff vorher zu waschen, da er beim waschen eben etwas eingeht!!!! Man benötigt für eine Gugel ca 1 Meter Wollstoff.
 So, diejenigen, die kein Muster zur Verfügung haben, macht nichts, geht trotzdem. Der blaue Faden makiert den Ausschnitt fürs Gesicht. Meßt einmal um euer Gesicht und gebt noch etwas weite dazu, damit es auch bequem wird, dann nehmt ihr die Hälfte dieses maßes und zeichnet eine gerade Linie nach unten. Der rote faden ist der Halsauschnitt. Da ihr damit über euren Kopf kommen müßt, ist die dickste Stelle eures Kopfumfanges hier das Maß. Gebt wieder ein paar Zentimeter für die Bequemlichkeit zu, halbieren und aufzeichnen.so, die gelben Strichen sind die Länge des Gugels auf dem Körper. Der Strich ganz rechts ist Hals bis Brust, der in der Mitte ist Hals bis über Schulter und der ganz links ist Hals bis Rückenmitte. Hierzu gebe ich keine Empfehlung, den das ist wohl Geschmackssache : D Die Länge des Zipfels ist ebenfalls Geschmackssache. Beachtet nur, das der untere Teil des Gugels breit genug wird, sonst passen die Schultern nicht rein.
 So, weiter geht es, ausschneiden und mit Stecknadeln feststecken, damit die Teile beim nähen nicht verrutschen. Bei den vielen Rundungen ist das schnell passiert.
 Hier sieht man es etwas besser. Dann mit einem geraden Stich umnähen und nochmal mit dem Zickzackstich versäubern, damit der Stoff nicht ausfranst.
 Ist das geschehen, die untere Kante(der ausschnitt zum Körper hin)ohne Umschlag einmal mit dem Zickzackstich umnähen, damit es nicht ausfranst. Kommt man zu einer Nahtstelle, diese ordentlich auf die Seite falten und drübernähen(siehe Bild oben) Ich mache an diesem Ausschnitt mit Absicht keinen Umschlag, da dies sonst so sehr absteht und mir das nicht gefällt.
 So nun zum Gesichtsausschnitt, hier den Stoff ca zwei Zentimeter auf die Linke Seite einschlagen und mit Stecknadeln rundherum fixieren. Da unsere rechte Stoffseite noch innen liegt ist Links außen!
 Knapp am Stoffrand innen mit Zickzackstich versäubern(Bild unten)
 Auf rechts drehen uuuuuuund fertig (Na Bügeln hätte ich echt mal können)
 Es gibt natürlich noch dutzende von Varianten wie z.B. mit Borte verzieren, vorne offen mit Knopfleiste, innen Gefüttert usw.
 Den Ansatz wie man füttert zeige ich euch noch. Man braucht zweimal eine Gugel, einmal der Wollstoff und einmal aus dem Futterstoff den Ihr wollt. Dazu muß man nicht die Ausschnitte an Gesicht und Körper versäubern! Ihr schiebt die Gugel ineinander linke Seite auf Linke Seite. Dann steckt Ihr wie oben am Gesichtsausschnitt ab, aber jetzt kommts!!!
 die beiden Stoffe werden zusammengesteckt. der Einschlag liegt nun innen. Da ich meinen Gugel nicht gefüttert habe hier nur ein paar Stoffreste und Garn in einer anderen Farbe, damit man es besser sieht!
 Dann näht man das Ganze mit einem Geraden Stich möglichst knapp an der Kante zusammen. Fertig
So siehts dann von innen aus. Falls das nicht so ganz verständlich war bitte Rückmeldung geben! Danke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen